Methoden-Glossar

Golden Profiler of Personality (GPOP)

Der GPOP ist ein Selbsteinschätzungsinstrument, das Ihre Potentiale und Verhaltensweisen erfasst und beschreibt. Ziel ist es, Ihre persönlichen Neigungen und Ihre beruflichen Ziele aufeinander auszurichten und Ihr größtes Kapital, die eigene Persönlichkeit, richtig einzusetzen.

Der GPOP ist die Erweiterung des Myers-Briggs-Typen-Indikators (MBTI) um die Ermittlung des persönlichen Stressgrades. Der MBTI basiert auf der Typenlehre von C. G. Jung und ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Instrument zur Persönlichkeitsanalyse. Mit dem GPOP ist es möglich – neben dem Stressgrad – die persönlichen Neigungen und Präferenzen einer Person zu identifizieren. Dabei werden u.a. Fragen wie

Wie entscheide ich? Wie nehme ich wahr? Woher beziehe ich meine Lebensenergie?

beantwortet.

Diese Transparenz ist gleichermaßen eine Standortbestimmung. Mit ihr wird es möglich, sich aus einem völlig neuen Blickwinkel mit der Frage nach einem erfüllten (Berufs-) Leben zu beschäftigen. Entscheidungen hinsichtlich persönlicher oder beruflicher Weiterentwicklung werden dadurch einfacher und nachhaltiger. Der GPOP wird aber auch bei Team-Entwicklungsmaßnahmen oder zur Konfliktbewältigung eingesetzt. Damit steht ein umfangreiches und wirkungsvolles Instrument im Coaching-Prozess zur Verfügung.

Anwendungsfelder sind:

Reiss Profil

Das Reiss Profil einer Person beschreibt die Grundmotive menschlichen Handelns. Dazu hat Dr. Steven Reiss 16 Grundmotive wie z.B. Macht, Anerkennung, Essen oder körperliche Aktivität benannt; deren persönliche Ausprägung gibt Auskunft über die eigenen Werte, Ziele und Motive. Dadurch wird es möglich, die eigene Situation gezielt zu überdenken bzw. zu hinterfragen:

Passt die derzeitige Situation zu meinen Lebensmotiven?

Mit der Transparenz unserer Grundmotive haben wir die Möglichkeit, gezielt Entscheidungen zu treffen. Dies trifft sowohl im beruflichen, als auch im privaten Kontext zu.

Mögliche Anwendungsfelder sind: